metropolis-News 2018

Neue Funktionen für Button, der eine Dynamische Suche aufruft. So ist z.B. ein Sofortdruck mit ggf. individuellen Reports der Suche möglich. Weiterhin ist eine Vorbelegungen für die Eingabeparameter, die unter dem Register Eingaben der Dynamischen Suche definiert wurden, vorgesehen worden. Dort können Platzhaltern über das #-Zeichen bestimmt werden – z.B. #artnr#, #belegnr#, usw.

Im Wartungsvertrag im Register Übersicht wurde eine neue Spalte (Kontrollkästchen Updatesperre) eingefügt. Ist das Kontrollkästchen in einer Zeile aktiviert, wird diese Position beim Erzeugen von Updatelieferscheinen nicht vorgeschlagen.

Fibu-Schnittstelle MetroFibuV3.exe: Übergabeprotokolle drucken (vorher aus Menü Drucken/…) und andere Funktionen stehen bei den bereitgestellten Datensätzen zur Verfügung.

Im Originalreport stehen Summenwerte, wie Tageswert, Monatswert und Jahreswert zur Verfügung.

Stücklistenbaum (Aufzurufen z.B. in der Stückliste über den Button ): Hier kann jetzt über die Auswahl einer der Optionen Einstandspreis bzw. Lagerbestand die Datenanzeige im Stücklistenbaum geändert werden.
Fertigungsstufen im Stücklistenbaum werden jetzt nur angezeigt, wenn auch solche hinterlegt sind.
Bei der Auswahlstückliste im Auftrag (Kontextmenü Allgemeines/auftragsbezogene Auswahl-Stückliste) kann jetzt der Stücklistenbaum für die gesamte Stückliste aufgerufen werden (Button oben rechts neben dem Button (Stückliste anzeigen).

metropolis-Startparameter: Es können mehrere Startparameter hintereinander angegeben werden, z.B.: /run=belegimportdienst;belegübernahmedienst

Zuschläge (Menü Artikel/Zuschläge): Die Spalten Preisgruppe und Zuschlagsgruppe stehen in den Tabellen zusätzlich auch als Listenfelder zur Verfügung. So können Einträge aus angelegten Listen gewählt werden.

Mitteilungssystem mit formatierten Texten und Grafiken: Einzustellen in der Konfiguration , Register System/Allgemein, Kontrollkästchen Im Mitteilungssystem mit Richtext arbeiten.

Automatische Freigabe von zurückgestellten Auftragspositionen nach Wareneingang bzw. Produktion:
… automatisch freigeben, wenn auftragsbezogener Einkauf in WE übernommen wird: Ist das Kontrollkästchen aktiviert und wird eine Wareneingangsposition erzeugt, die eindeutig einer Auftragsposition zugeordnet werden kann (z.B. wenn ein Auftrag in einen auftragsbezogenen Einkauf und dieser dann später in einen Wareneingang übernommen wurde), wird geprüft, ob eine evtl. Rückstellung der Auftragsposition rückgängig gemacht werden kann. Ist das der Fall, erfolgt das Zurücknehmen der Rückstellung automatisch.
… automatisch freigeben, wenn auftragsbezogene Produktion produziert wird: Ist das Kontrollkästchen aktiviert und wird eine Produktion durchgeführt wird, welche eindeutig aus einer Auftragsposition auftragsbezogen erstellt wurde (z.B. durch das Auftrags-Kontextmenü Übernahme/Produktion/alle Artikel an interne Produktion übergeben), wird geprüft, ob eine evtl. Rückstellung der Auftragsposition rückgängig gemacht werden kann. Ist das der Fall, erfolgt das Zurücknehmen der Rückstellung automatisch.
Diese beiden Kontrollkästchen sind dem Kontrollkästchen Auftragspositionen, bei denen die Verfügbarkeit nicht ausreicht, werden zurückgestellt – Datenübernahmen in Folgebeleg nicht möglich untergeordnet.


error: