metropolis-News 2018

Stücklisten: Neues Kontrollkästchen Artikeltausch trotz "Bearbeiten nicht erlaubt" möglich in der Konfiguration, Register Stückliste: Ist das Kontrollkästchen aktiviert, ist ein Tausch der Artikel im Artikelstamm unter dem Menü Allgemein/Verwendung in Stücklisten, möglich, obwohl dies in der Stückliste selbst ausgeschlossen wurde. Im Formular Artikel Verwendung in Stücklisten wird rechts unten neben den Tauschfeldern auf die in der Konfiguration aktivierte Funktion hingewiesen.

Serien-Email: Es können – nachdem eine Serien-Email verschickt wurde – weitere Empfänger hinzugefügt und die Serien-Email erneut versendet werden. Dabei werden nur die noch nicht verschickten Emails berücksichtigt.

Farbauswahlpalette mit benutzerdefinierten Farben: In der Konfiguration, Register System, Register Designer können nun benutzerdefinierte Farben zur Schriftartauswahl hinterlegt werden.

Syska-OFCK: Ansprechpartner-Übernahme-Kennzeichen: In der OFCK-Anbindungs-Konfiguration, im Register Adressen wurde ein neues Kontrollkästchen Ansprechpartner nur bei gesetztem Kennzeichen übertragen integriert. Mit dem Aktivieren dieses Kontrollkästchens wird in den Ansprechpartner-Stammdaten (Register Stammdaten) der Adressen, das Kontrollkästchen Ansprechpartner in Fibu übernehmen zur Verfügung gestellt. Damit kann gesteuert werden, welche Ansprechpartner übertragen werden sollen. Wenn kein Ansprechpartnername übertragen wird, bleibt der Name aus der Syska-Fibu erhalten.

Intrastat und Artikelpakete: In die Konfiguration der Intrastat-Schnittstelle gibt es das neue Kontrollkästchen Paketzeilen von Paketen mit Pakethauptartikel ignorieren, nur Hauptartikel übertragen. Hier kann gewählt werden, wie Artikelpakete beim Erzeugen von Meldungen übertragen werden sollen.

Artikelpakete mit Gewichten: Neues Kontrollkästchen in der Konfiguration und in den Einstellungen des Pakethauptartikels sowie neue Funktionen im Beleg für Paketartikel:
Über das Aktivieren des Kontrollkästchens Gewichte der Positionen summieren im Hauptartikel im Register Paket-Einstellungen des Pakethauptartikels erfolgt eine automatische Gewichtsberechnung anhand der Paketartikelpositionen für den Pakethauptartikel. Eine Voreinstellung für dieses Kontrollkästchen kann in der Konfiguration, Register Belege/Allgemein über das Kontrollkästchen … den Schalter "Gewichte der Positionen summieren im Hauptartikel" vorbesetzen erfolgen. Werden Gewichte von Paketartikeln geändert, wird das Gesamtgewichtes des Pakethauptartikels entsprechend automatisch neu ermittelt. Eine Änderung des Gewichtes bei dem Pakethauptartikel, wird zurückgewiesen.

In den Belegen im Register Gewicht werden die Pakete genauso farbig dargestellt, wie im Register Übersicht. Das Gewicht des Hauptartikels (also das Gesamtgewicht aller Artikelpaket-Positionen) wird in der Spalte Gesamtgewicht kursiv dargestellt. Beim Ändern der Paketzusammensetzung im Beleg (z.B. Anzahl der Pakethauptartikel oder Paketpositionen) oder bei Auswahl der Paketzeilen bereits beim Einfügen oder bei Änderungen des Gewichts von Paketpositionen im Register Gewicht, wird das Gesamtgewicht für den Beleg neu berechnet. Die Gewichtsänderung im Beleg wird nicht in die Artikelstammdaten übertragen.

Artikelpakete: Neues Kontrollkästchen in der Konfiguration, Register Belege/Allgemein: … Pakete bei Sortierung nach Lagerplätzen berücksichtigen: Ist das übergeordnete Kontrollkästchen Packzettel: Sortierung wie im Auftrag (sonst nach Lagerplätze) deaktiviert und das untergeordnete Kontrollkästchen … Pakete bei Sortierung nach Lagerplätzen berücksichtigen aktiviert, dann erfolgt auch für Pakete eine entsprechende Sortierung nach Lagerplätzen.

Artikelpakete: Sind in einem Beleg Paketartikel mit Positionen vorhanden, werden bei der Sortierung von Belegpositionen (Belegkontextmenü Dienste/<Beleg> sortieren) weitere Sortierungsmöglichkeiten angeboten.

Lieferantenbezogene Dokumente: Neues Register Dokumente in den Artikelstammdaten unter dem Register Einkauf. Die je Lieferant hinterlegten Dokumente sind nur in diesem Register sichtbar. Es findet keine Dokumentenübernahme in Einkaufsbelege statt.


error: